Solarthermie

Solar ist in aller Munde - nicht zuletzt wegen der hohen Energiepreise. Nutzen auch Sie die Möglichkeiten der Solaren Energiegewinnung.

Egal ob auf dem Dach oder an der Fassade - Solaranlagen sind flexibel und problemlos zu installieren.

Mit intelligenten System-Lösungen haben Sie die Möglichkeit, Solarheizanlagen exakt auf Ihre Anforderungen abzustimmen.

Basis der Solar- Heiz- und Speichersysteme sind moderne Hochleistungs -Vakuumröhren - Kollektoren oder Flachkollektoren. Sie gehören zu den Systemenmit dem höchsten Jahresnutzungsgrad.

 

1400 bis 1900 Stunden scheint in Deutschland jährlich die Sonne. Länger als Sie vielleicht vermuten. Deshalb kann auch in unseren Breitengraden ein hoher Anteil der Gesamtenergie durch moderne Solarsysteme geliefert werden.

Voraussetzung ist natürlich die fachgerechte Beratung und Berechnung der Anlage.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Solarthermie

Rechnet sich eine Solaranlage?

Ökologisch ja, betriebswirtschaftlich im Moment leider noch nicht in jedem Fall. Hier spielen
auch die bereitgestellten Fördermittel einer Solaranlage eine große Rolle.

Wirtschaftlich betrachtet rechnen sich aber auch die Heizungssysteme nicht. Beim Betrieb
der Heizung entstehen Kosten für Brennstoff und Wartung. Solaranlagen liefern im Betrieb
kostenlos Energie, der Aufwand für Hilfsenergie und Wartung ist im Verhältnis dazu gering.

Welche Betriebskosten fallen bei einer Solaranlage an?

Die Betriebs- und Wartungskosten für Solaranlagen sind relativ gering. Wie Ihre Heizungsanlage sollte auch die Solaranlagen regelmäßig überprüft und gewartet werden.

Diese kann mit der jährlichen Wartung der Heizungsanlage Kosten sparend verbunden werden. Ansonsten entstehen nur Energiekosten für die Pumpen.

Kann man mit Solaranlagen auch heizen?

Eine so genannte monovalente Beheizung durch einen Solaranlage ist nicht sinnvoll. Vielmehr dienen Solaranlagen zur umweltfreundlichen Heizungsunterstützung.

Solarwärmeanlagen zur Heizungsunterstutzung haben eine größere Kollektorfläche als Anlagen, die nur zur Warmwasserbereitung genutzt werden. Diese Anlagen verfügen zudem über eine spezielle Speichertechnik.

Sind Solaranlagen genehmigungspflichtig?

Der Einbau einer Solaranlage erfordert keine Baugenehmigung. Bei denkmalgeschützten Gebäuden liegt die Genehmigung im Ermessen des Denkmalschutzbeauftragten.

Einige Fördermittelgeber verlangen eine städtebauliche Stellungnahme.

Welche Lebensdauer wird von Solaranlagen erwartet?

Qualitativ hochwertige Solaranlagen können noch nach über 30 Jahren Wärme produzieren.
Auf die Funktionsfähigkeit der einzelnen Komponenten einer Solaranlage geben viele Hersteller eine mehrjährige Garantie.

Wie ist ein Kollektor aufgebaut?